BookingButton
Home/Hotel/ Bad Sárvár

Bad Sárvár

Royal Spa – Bad Sárvár. Eine der schönsten Kleinstädte zwischen Wien und Budapest

Bad Sárvár ist eine idyllische Kleinstadt am Ufer der Raab in Westungarn. Einst als römische Siedlung Bassiana gegründet, war es während der Landnahme der Ungarn eine Sandburg gegen deutsche Angriffe. Die heutige, sehenswerte Burg im Stadtzentrum blickt auf eine ereignisreiche Geschichte zurück: bis 1280 im Besitz des Königs, ging sie danach in den Besitz der Familie Kőszegi über, danach wieder zurück an König Karl I.

Unter der Führung von Ferenc Nádasdy schlug die Bevölkerung 1532 die türkische Belagerung zurück. Danach ging Bad Sárvár in den Besitz der Nádasdys über, die das Kulturleben der Stadt bereicherten. Im Hof von Tamás Nádasdy waren die Wissenschaftler, Künstler, Humoristen, Ärzte, Architekten der Epoche willkommene Gäste. 1541 wurde in Bad Sárvár das erste Buch gedruckt, das in Ungarn in ungarischer Sprache erschien: das Neue Testament. Nach dem Tod von Ferenc Nádasdy ging Bad Sárvár in den Besitz der Familie Draskovich über.

Der neue Burgbesitzer Ludwig III. - Prinzregent und König von Bayern entwickelte das Landgut zu einer Musterwirtschaft. Er verstarb in Bad Sárvár.

1961 stieß man bei Erdölbohrungen auf einen Schatz: das Heilwasser. Am 20. August 1968 bekam Bad Sárvár seinen im Jahre 1871 verlorenen Stadtrang zurück und wurde besonders in den letzten Jahren zu einem attraktiven Reiseziel im Gesundheitstourismus.

Heute ist Bad Sárvár eine beliebte, romantische Kleinstadt ohne Schwerindustrie, mit rund 12.000 Einwohnern, ca. 30 Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt. Es ist eines der „Royal Spas of Europe“. Die Burg und der botanische Garten sind äußerst sehenswert. Die vom Spirit Hotel in rund 15 Minuten erreichbare Innenstadt lädt zu ausgedehnten Spaziergängen und erlebnisreichen Einkaufsbummeln ein.  Stammgäste aus aller Herren Länder haben Bad Sárvár auch aufgrund der herzlichen Gastfreundschaft seiner Einwohner in ihr Herz geschlossen.